Zelte

Eine Leichtbauhalle von Poly-Ned ist eine solide Überdachung, bestehend aus einem Stahlrahmen oder einer Trägerkonstruktion, die mit einem PVC-beschichteten Stoff überzogen werden. Die wesentlichen Vorteile dieser sturmbeständigen Hallen sind die kurze Bauzeit und die gute Ausleuchtung der Halle ohne Kunstlicht. Die Halle lässt sich in der Länge praktisch unbegrenzt erweitern. Leichtbauhallen lassen sich schnell und einfach montieren und an einen anderen Ort umsetzen. Mithilfe einer Anleitung können Sie die Halle auch selbst montieren. Die Poly-Leichtbauhalle ist umgehend lieferbar und lässt sich vielfältig einsetzen, unter anderem als Arbeits- oder Lagerhalle, als Depot bzw. Produktions- oder Präsentationsbereich.

Aufgrund des modularen Aufbaus ist ein Zelt sowohl für feste als auch für mobile Konstruktionen ideal geeignet. Beim Gesamtentwurf kam es auch auf Einfachheit und Schnelligkeit bei der Montage an. Die Trägerstruktur besteht aus verzinktem Stahl oder aus Aluminium und ist dank Pulverbeschichtung in jeder Farbe erhältlich. Das Zelttuch, ein beidseitig PVC-beschichtetes Polyestergewebe, garantiert unter allen Witterungsbedingungen einen hohen Reißwiderstand. Diese Poly-Zelte sind in zahlreichen Formen von viereckig bis achteckig erhältlich.

Sämtliche Modelle können wasserdicht aneinander angeschlossen werden, sodass ein großer überdachter Raum entsteht. Einsatzbereiche sind unter anderem: als Überdachung eines Geschäftsraums innen und außen, als Sommerpavillon (auch als Partyzelt), als Terrasse (Hotel oder Café), für einen Parkplatz, als Sportfeld oder Pagode. Auch für den Bau von Ständen können diese Zelte eingesetzt werden.

Eine Reihe von entsprechenden Verarbeitungen/Projekte im Bereich Leichtbauhallen und Zelte finden Sie hier. Zur Zeit nur verfügbar in der Englische Sprache.